DJK TuS Hordel 1911 e.V.

Wende dich telefonisch unter
+49 (0)160 8451986 an uns
oder fülle unseren Online-Mitgliedsantrag aus.

U14 überzeugt gegen Wattenscheid – U13 siegt gegen Kirchhellen

Während die älteren Teams zum Teil ein spielfreies Wochenende haben und dieses nutzen um die Akkus für die letzten Spiele der Hinrunde noch einmal aufzuladen, waren u.a. die U13 von Alex Schreier sowie die U14 von David Drews in ihren Ligen im Einsatz.

Die Mannschaft von Alex Schreier kam gut in das Spiel und zeigte einige gute Ballaktionen. Die jungen Hordeler agierten selbstbewusst.
In der 19. Minute dann der Führungstreffer, der den (3:0)-Heimsieg einleitete. Der Sieg bedeutet drei wichtige Punkte in einer sehr engen zweiten Tabellenhälfte. Glückwunsch, Jungs!

Das Team von David Drews reiste an die Berliner Straße zur SG Wattenscheid und zeigte einmal mehr die positive Entwicklung aus den letzten Wochen. „Wir spielen hier heute einen guten Ball und lassen den Gegner nur sehr wenige Ballaktionen. Bei einem Auswärtsspiel gefühlt 80% Ballbesitz zu haben zeigt welche Dominanz wir heute an den Tag gelegt haben.“ In der 7. und 8. Minute gelingt den Grün-Weißen ein früher Doppelpack. Nach nur 20. Minuten steht es dann schon 4:0 für Hordel ehe eine Unkonzentriertheit zu einem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer führte. Dieser blieb jedoch ohne Effekt. Die Jungs um Kapitän Lasse Ernst knüpften nahtlos an die vorherige Leistung an und konnten noch vor der Pause auf 6:1 erhöhen. Vor der Pause ereignete sich dann noch eine unschöne Szene. Nachdem sich ein Spieler der SG Wattenscheid unglücklich verletzte kam zu unschönen Szenen durch Elternteile der Gastgeber. Obwohl Hordel-Trainer David Drews umgehend seine Hilfe anbot und dem gegnerischen Spieler sogar umgehend Kaltkompressen zum kühlen der Verletzung brachte, wurde der junge Trainer beleidigt. Nachdem ein Krankenwagen den verletzten Spieler (wir wünschen gute Besserung) abtransportierte und das Elternteil des Platzes verwiesen wurde konnte das Spiel fortgesetzt werden. Der Hordeler Nachwuchs zeigte seine Antwort auf diese unschönen Momente auf dem Platz und dominierte den Gegner weiterhin. Es fallen noch zwei weitere Tore die zu einem 8:1 Entstand führen. „Ich bin stolz auf die Mannschaft. Sie sind ruhig geblieben und haben eine tolle Leistung gezeigt. Über alles andere möchte ich nicht sprechen, denn diesem Verhalten gebe ich keine Plattform“, so Trainer D. Drews.