DJK TuS Hordel 1911 e.V.

Wende dich telefonisch unter
+49 (0)160 8451986 an uns
oder fülle unseren Online-Mitgliedsantrag aus.

Später Ausgleich kostet den Sieg

Foto © David Drews

Mit dem Ziel, den Positivtrend aus den vergangenen Ligaspielen aufrecht zu erhalten, ging die Hordeler Mannschaft das Auswärtsspiel bei BV Westfalia Wickede an. Doch bereits in der Vorbereitung der Spiels kam die erste Hiobsbotschaft, als Mittelfeldstratege Hilal Ali Khan sich beim Warmup verletzte und somit für die Partie ausfiel. Kurzfristig wurde die Startelf durch Jonas Kordt ergänzt.

Nach dem Anpfiff tasteten sich beide Teams zunächst erst einmal ab. Man sah jedoch immer wieder, dass sich die Grün-Weißen viel vorgenommen hatten. Doch ab der 25. Spielminute waren die Hordeler dann plötzlich nur noch zu zehnt auf dem Platz. Torhüter Mahamadou N’Diaye erhielt aufgrund einer Überschwungshandlung die rote Karte nachdem er zuvor von einem Wickede Spieler provoziert wurde. Früh in der ersten Hälfte lief man also in Unterzahl bereits einem 0:1 hinterher.

Zur Halbzeit kam der zuletzt angeschlagene Murat Yildirim in die Partie um die Partie noch einmal zu drehen. Es dauerte dann nur etwas mehr als zehn Minuten ehe dieser zum 1:1 Ausgleich traf. Nun war die Truppe um Beilfuß und Polk hungrig auf den Dreier. Spätestens mit der Einwechslung von Philipp Dragicevic war die Marschrichtung klar: Alles für den Auswärtssieg!

In der 70. Minute war es der inzwischen als Kapitän spielende Philipp Severich, welcher eine unübersichtliche Situation am Strafraum der Gastgeber nutzte, um aus kurzer Distanz zum 1:2 Führungstreffer zu treffen.

Inzwischen merkte man der Hordeler Mannschaft die Energieleistung an und die Dortmunder versuchten es nun mit hohen Bällen und Distanzschüssen. Letzteres führte dann fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit zum enttäuschenden 2:2-Ausgleich.

Am Ende ist es also lediglich ein Punkt, der für die Tabelle erst einmal Stillstand bedeutet.

Aufstellung

N’Diaye, Erdelt (46. Yildirim), P. Polk, Schürmann (63. Dragicevic), M. Polk, Kordt, Severich, Beilfuß, Mehmetoglou (25. Zimmermann), Opiola, Otibo (87. Stemmermann)

Bank

Zimmermann, Köhler, Weißbohn, Denz, Erdmann, Dragicevic, Yildirim, Stemmermann

Tore

0:1 ’24 Schürmann (Eigentor)

1:1 ’58 Yildirim

1:2 ’70 Severich

2:2 ’85 Heinings (Westfalia Wickede)

Auswärts im Dortmunder Osten

Foto © Katja Pieper

Nächster Stopp: Pappelstadion!

Am Sonntag reist die Mannschaft zum Auswärtsspiel bei Westfalia Wickede. Die Ursprüngliche Heimpartie wurde aufgrund der Umbaumaßnahmen nach Dortmund verlegt.

Unsere Hordeler Mannschaft ist gewillt, das Pokal-Aus schnell vergessen zu machen und strebt gleichzeitig an, die Positivserie in der Liga auszubauen.

Die Dortmunder sind allerdings ebenfalls gefragt, denn in einer äußerst engen zweiten Tabellenhälfte hilft jeder Punkt um sich aus der gefährlichen Zone zu befreien.

Es ist also alles angerichtet für ein spannendes Spiel.

Wer unser Team live vor Ort unterstützen möchte:

Spielort Pappelstadion, Fränkischer Friedhof 75, 44319 Dortmund
Anstoßzeit 15:00 Uhr
Schiedsrichter Selim Erk (SpVg Arminia Holsterhausen)
Assistenten Marvin Lübek (ASC Leone), Semih Üstünkul (Firtinaspor Wanne)
Spielkleidung Weiß

Pokalpleite am Mittwochabend

Foto: Rainer Raffalski

Nach einer unterdurchschnittlichen Leistung verlor man mit 1:0 beim SuS Wilhelmshöhe und scheidet somit bereits früh im Pokal-Wettbewerb aus.

Es war ein Spiel unter schwierigen Voraussetzungen, nach den zuletzt sehr intensiven Spielen in der Liga fehlte u.a. der Torjäger Murat Yildirim aber auch erfahrene Spieler wie Hilal Ali Khan, Philipp Severich und Timo Erdmann standen nicht zur Verfügung. Spielertrainer Pascal Beilfuß war zu allem Überfluss verletzt und konnte nur von der Seitenlinie helfen.

Die einzige erfreuliche Nachricht am Mittwochabend war, dass mit Dogan Mehmetoglou, Robin Tanju, Laurenz Kegel und Nils Scheele gleich vier aktuelle A-Jugendliche im Aufgebot standen. Letztere beiden feierten zudem ihr Debüt bei den Senioren. Im bisherigen Verlauf der Saison haben somit bereits fünf Spieler aus dem Team von Thomas Stillitano in der Westfalenligamannschaft debütiert.

Aufstellung
Zimmermann, P. Polk, Otibo, Köhler, Erdelt, Schürmann, Weißbohn (77. Scheele), Denz (61. Kegel), Mehmetoglou (40. M. Polk), Dragicevic (46. Opiola), Stemmermann

Bank
N’Diaye, Kegel, Opiola, Treffner, Scheele, M. Polk, Tanju

Tore
1:0 ’5 Daniel Margiela (SuS Wilhelmshöhe)

Als nächstes steht nun das Ligaspiel gegen Westfalia Wickede an. Aufgrund der ursprünglich geplanten Umbaumaßnahmen im Stadion an der Hordeler Heide wurde das Heimrecht dieser Partie getauscht, sodass die Partie im Dortmunder Pappelstadion stattfinden wird.
Eines ist jedoch klar: Die Mannschaft muss Sonntag wieder ein anderes Gesicht zeigen um die Serie von sechs Spielen ohne Niederlage auszubauen.

Wer Opiola, Otibo & Co. unterstützen möchte ist herzlich eingeladen uns in den Dortmunder Osten zu begleiten. Die Partie wird um 15:00 Uhr angepfiffen.