DJK TuS Hordel 1911 e.V.

Wende dich telefonisch unter
+49 (0)160 8451986 an uns
oder fülle unseren Online-Mitgliedsantrag aus.

Fußball-Feeling pur. – Bochumer Stadtduell unter Flutlicht!

Foto ©️ Katja Pieper

Zum 3. Spieltag der Westfalenliga 2 ist am kommenden Freitagabend Concordia Wiemelhausen zu Gast an der Hordeler Heide.

Der Abgang von Trainer Frank Benatelli am vergangenen Sonntag wurde vereinsintern aufgearbeitet sowie abgehakt und das derzeitige Hordeler Trainerteam um Co-Trainer Patrick Polk und Pascal Beilfuß bereiten die Mannschaft intensiv auf das Bochumer Derby vor.

Alle Zuschauer an der Hordeler Heide dürfen gespannt sein, welche Antwort unser Team auf dem Platz geben wird, denn nach einen unglücklichen Start in die Saison, will es unsere 1. Mannschaft nun besser machen.

Spielort Hordeler Heider Stadion

Anstoß 19:30 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)

Schiedsrichter Sven Wensing

Assistenten Holger Derbort, Andre Deelen

Spielkleidung Weiß/Grün

Tickets an der Tageskasse verfügbar!

Verpflegung zum Flutlichtspiel: Bratwurst, Currywurst, Pommes Schranke, sowie frisch gezapftes Fiege-Pils und alkfreie Erfrischungsgetränke.

CORONA: In Hordel gilt zum Schutz der Vereinsmitglieder und Besucher die 3G-Regel! – Bei Betreten des Vereinsgeländes wird der Nachweis „Geimpft, Genesen, Getestet“ überprüft. Der Nachweis kann in Papierform oder Digital erfolgen. Digital per CovPass, Corona-WarnApp oder LucaApp. Personen die Ihren gültigen 3G-Status nicht nachweisen können, wird das Betreten der Platzanlage untersagt.

Die Abstände von 1,5m sind auf dem gesamten Vereinsgelände einzuhalten. Wo dies nicht möglich ist, muss zwingend ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Matchday

Remis gegen SG Wattenscheid 09

Hilal Ali Khan & Ersatzkapitän Marcel Erdelt

Das Stadtduell am Mittwochabend endet 1:1 Unentschieden. Für die zwischenzeitliche Führung sorgte Murat Yildirim nach einer erfolgreichen Pressingsituation aus der sich die Gastgeber nicht befreien konnte. Die Zuschauer sahen ein gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

In Abwesenheit von Cheftrainer Frank Benatelli übernahm kurzerhand Ersatztorwart Deniz Bozoglu den Job an der Seitenlinie.

Bozoglu ordnet das Spiel wie folgt ein: “Ich denke, dass wir ein hochintensives Derby auf taktisch hohem Niveau sehen konnten. Wir konnten uns an den taktischen Plan halten und haben sowohl uns als auch den Zuschauern gezeigt, dass wir in der Lage sind, gegen eine Mannschaft auf Oberliga-Niveau, mitzuhalten.
Auch wenn es heute “nur” ein Testspiel war, bei dem es vordergründig darum ging, einen Einblick in unseren Entwicklungsstand zu erlangen, hätten wir auf Grund der Großchancen im zweiten Durchgang einen nicht unverdienten Sieg natürlich gerne mit nach Hause genommen. Wir nehmen die Erkenntnisse aus diesem Spiel mit und versuchen nun die letzten Wochen der Vorbereitung zu nutzen, weiter an uns in Defensive und Offensive zu arbeiten um dann gut in die Meisterschaft zu finden.”

Foto @ruhrpott_football