DJK TuS Hordel 1911 e.V.

Wende dich telefonisch unter
+49 (0)160 8451986 an uns
oder fülle unseren Online-Mitgliedsantrag aus.

Ivan Prebanic im Interview

Datum: 12. September 2020 |  Kategorie:  1. Mannschaft


Das erste Spiel der neuen Saison konnte die Mannschaft von Holger Wortmann gewinnen. Mit einer engagierten Leistung gewannen die Grün-Weißen 1:0 beim Spvg Hagen. Vor dem ersten Heimspiel haben wir uns Zeit genommen und mit unserer Nummer 1 gesprochen. Ivan Prebanic gibt uns einige interessante Einblicke.

djk-hordel.de Hi Ivan, danke dass du dir Zeit für uns genommen hast! Du bist jetzt ziemlich genau ein Jahr bei uns in Hordel. Wie ist das erste Jahr verlaufen und was bleibt dir in Erinnerung?

Ivan Prebanic Das erste Jahr in Hordel war auch gleichzeitig mein erstes Seniorenjahr, was schon eine große Umstellung war in Bezug auf die Intensität und auch die Aggressivität, aber die Jungs haben mir sehr geholfen, so dass ich mich schnell daran gewöhnen konnte. Besonders bleibt mir das Spiel gegen Wanne-Eickel in Erinnerung: so eine Kampfbereitschaft habe ich wirklich selten erlebt und haben uns zum Schluss noch mit dem 1:1 belohnt, das war wirklich außergewöhnlich was das Team dort gebracht hat!

djk-hordel.de Deine erste Saison in Hordel war auch gleichzeitig eine ganz besondere, denn inmitten der Rückrunde kam plötzlich der Abbruch. Was haben du und die Mannschaft in dieser Zeit unternommen um fit zu bleiben?

Ivan Prebanic Der Abbruch war schon ein kleiner Schock, vor allem als noch nicht klar war wie es denn weitergehen würde. In der Zeit kam aber innerhalb der Mannschaft die Idee sich mit kleinen „Challenges“ zu messen. Dort haben wir uns nach den Trikotnummern kleine Trainingspläne erstellt, die dann von dem Spieler mit der nächsten Nummer absolviert wurde, sprich Nummer 1 stellt Aufgaben für die Nummer 2 und immer so weiter. Dies wurde dann auch mit kleinen Videos aufgenommen, um die anderen zu motivieren und sie zur Höchstleistung zu puschen!Es war eine sehr gute Abwechslung und hat auch Spaß gemacht.

djk-hordel.de Immerhin können wir inzwischen wieder spielen. DIe Vorbereitung liegt bereits hinter dir. Inwiefern hat sich diese Vorbereitung zu einer “normalen” unterschieden?

Ivan Prebanic Der größte Unterscheid war die Länge der Vorbereitung. Erst musste man sich schon ab Mitte März selbstständig fit halten und das für einen sehr langen Zeitraum. Auch die formelle Vorbereitung war mit 7 Wochen und einer Pause von einer Woche nach der dritten Woche sehr lang, die aber nötig war um wieder seinen Rhythmus zu finden und den Körper wieder an fußballspezifische Bewegungen zu gewöhnen. Trotz Corona konnten wir die Vorbereitung mehr oder weniger normal absolvieren.

djk-hordel.de Nur leider kam dann das Spiel gegen Velbert in dem du dich verletzt hast. Was ist da genau passiert?

Ivan Prebanic Ich habe bei dem Spiel gegen Velbert zum Ende der ersten Hälfte einen langen Ball geschlagen und habe danach sehr große Schmerzen im gesamten Hüftbereich gespürt. Die Schmerzen wurden in den darauffolgenden Tagen immer schlimmer. Am Ende war die Diagnose eine starke Zerrung am Muskelansatz des Schneidermuskels. Ich hoffe dass ich bis Anfang Oktober wieder mit 100% ins Training einsteigen kann, bis dahin muss ich regelmäßig zur Behandlung,zur Therapie und darf im Moment nur ganz leicht geradeaus Joggen, aber mit der Zeit ändert sich das natürlich.

djk-hordel.de Wir hoffen dich bald wieder auf dem Platz zu sehen deshalb schauen wir einmal in die Zukunft. Was sind die Ziele der Mannschaft in dieser Spielzeit?

Ivan Prebanic Wir schauen von Spiel zu Spiel und versuchen das Maximale herauszuholen. Erstmal gilt es sich wieder in den Ligabetrieb einzufinden und dort so schnell wie möglich Fuß zu fassen. Wenn wir aber am Ende wieder weit oben stehen, denke ich das wir nicht unzufrieden sein werden. Aber der Fokus liegt jetzt erstmal auf Obercastrop!

djk-hordel.de Du bist nebenbei als Nachwuchs TW-Trainer tätig. Neben deinem Praktikum beim FC Schalke 04 unterstützt du auch die U15 Westfalenliga des Grün-Weißen Nachwuchses. Wie kam es zu dem Engagement und was macht dir besonders Spaß?

Ivan Prebanic Als mir vorgeschlagen wurde die Schnapper der U15 zu trainieren und auch mit den Trainern gesprochen habe, war mir relativ schnell klar dass ich das machen möchte und für mich eine Möglichkeit ist stetig dazuzulernen. Aber in erster Linie geht es darum sich mit den Jungs Schritt für Schritt weiterzuentwickeln und ihnen die Chance zu geben spezielle im torwartspezifischen Bereich zu trainieren. Darüber hinaus ist es mir wichtig dass die Jungs auch als Personen wachsen und sich gewisse Grundtugenden aneignen, denn mit 15 Jahren stürzen sehr viele Sachen auf dich ein, wie zum Beispiel die Pubertät, der erhöhte Druck in der Schule da in dem Alter meistens die zukünftige Schullaufbahn entscheiden wird und noch vieles mehr. Da stehe auch ich in der Pflicht um ihnen den Druck abzunehmen und sie immer daran erinnere dass sie auf der geilsten Position spielen die es nur gibt, und zwar im Tor.

djk-hordel.de Was hält die Zukunft für dich bereit?

Ivan Prebanic Ich hoffe in naher Zukunft meinen Bachelor in Sportwissenschaften zu absolvieren und bei meinem Praktikum beim S04 so viel zu lernen wie es nur möglich ist. Außerdem will ich mit Hordel eine gute Saison spielen und den Menschen an der Hordeler Heide einen Grund geben uns jeden Sonntag zu unterstützen und ihnen trotz der schwierigen Zeit durch Corona ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Aber davor möchte ich natürlich wieder zu 100% fit sein! Alles andere wird sich zeigen.

djk-hordel.de Wir danken dir für das Interview und wünschen dir für dein viel Erfolg für dein Comeback. Bis bald #anneHeide