DJK TuS Hordel 1911 e.V.

Wende dich telefonisch unter
+49 (0)160 8451986 an uns
oder fülle unseren Online-Mitgliedsantrag aus.

4:2 Sieg für Dahoud & Co. in Dortmund

Datum: 2. März 2020 |  Kategorie:  1. Mannschaft


Nach der Heimniederlage in der Vorwoche schaffen die Jungs von Holger Wortmann den sofortigen Turnaround und punkten auswärts bei Westfalia Wickede.
Die Personalsorgen aus den Vorwochen entspannen sich allmählich. Nachdem sich einige Spieler zurück meldeten, hat Wortmann nun auch wieder Optionen.

Motivierte Dortmunder beginnen agressiv

Die Gastgeber hatten sich für die Partie einiges vorgenommen und wollten die Grün-Weißen gleich zu Beginn der Partie mit hohem Pressing attackieren. Das Team um Kapitän Peter Elbers wusste diesem Druck jedoch Stand zu halten. Als Güngör Kaya dann in der 9. Minute den Dortmunder Sechsener besuchte wurde dieser von den Beinen geholt und Schiedsrichter Christian Liedtke zeigte auf den Punkt. Timo Erdmann trat an und verwandelte sicher ins linke Eck zur frühen 1:0 Führung.

Elbers nutzt Unsicherheit der Gäste-Abwehr aus

Im Laufe der nächsten Minuten wurden die Grün-Weißen immer bestimmender, zeigten eine ansehnliche Leistung und nutzen die Unsicherheiten der Gäste aus. In der 29. Minute ist es einmal mehr der Hordeler Kapitän der einen schlechten Rückpass abfangen und anschließend ins Tor unterbringen kann. Die 2:0 Führung zur Halbzeit ist absolut verdient.

Hordel druckvoll nach Wiederanpfiff

Aus der Kabine kommend merkt man der Hordeler Mannschaft an, dass sie ein Stück weit auch Wiedergutmachung für das Spiel in der Vorwoche aus ist. Man übernahm weiterhin das Spielgeschehen und erhöhte nach 56 Minuten auf 3:0. Nach einem Ballgewinn von Kaya nahe des Mittelkreises ging es schnell und plötzlich stand Said Dahoud allein vorm Torwart und netzte. Ngankam Hontcheu markierte nach flacher Hereingabe von Dragicevic in Mittelstürmer Manier den vierten Treffer an diesem Tag.

Zwei späte Gegentreffer

Es hätte alles so schön sein können an diesem Sonntag Nachmittag wenn da nicht die letzte Viertelstunde gewesen wäre. „Nach dem 4:0 haben wir zwei Gänge runtergeschaltet, das hat mich geärgert und das haben wir auch direkt nach dem Spiel angesprochen. Doch wir müssen auch die Kirche im Dort lassen. Das ist Meckern auf hohem Niveau. Die Jungs haben Flagge gezeigt und dieser Auftritt macht Appetit auf mehr.“ so das Fazit von Holger Wortmann.

Aufstellung:
Prebanic, Hendel (84. Severich), Nemec, Erdmann, Elbers (77. Uzun), Dahoud (64. Alati), Erdelt, Schürmann, Gronemeier, Dragicevic, Kaya (59. Ngankam Hontcheu)

Bank:
Zimmermann, Köhler, Alati, Uzun, Severich, Ngankam Hontcheu

Tore:
0:1 Erdmann (10.)
0:2 Elbers (29.)
0:3 Dahoud (56.)
0:4 Ngankam Hontcheu (74.)
1:4 (77. Wodniok/Wickede)
2:4 (87. Wodniok/Wickede)

Die Hightlights und das komplette Spiel könnt ihr bei Soccerwatch noch einmal genießen.


DJK TuS Hordel 1911 e.V.