DJK TuS Hordel 1911 e.V.

Wende dich telefonisch unter
+49 (0)160 8451986 an uns
oder fülle unseren Online-Mitgliedsantrag aus.

Später Ausgleich kostet den Sieg

Foto © David Drews

Mit dem Ziel, den Positivtrend aus den vergangenen Ligaspielen aufrecht zu erhalten, ging die Hordeler Mannschaft das Auswärtsspiel bei BV Westfalia Wickede an. Doch bereits in der Vorbereitung der Spiels kam die erste Hiobsbotschaft, als Mittelfeldstratege Hilal Ali Khan sich beim Warmup verletzte und somit für die Partie ausfiel. Kurzfristig wurde die Startelf durch Jonas Kordt ergänzt.

Nach dem Anpfiff tasteten sich beide Teams zunächst erst einmal ab. Man sah jedoch immer wieder, dass sich die Grün-Weißen viel vorgenommen hatten. Doch ab der 25. Spielminute waren die Hordeler dann plötzlich nur noch zu zehnt auf dem Platz. Torhüter Mahamadou N’Diaye erhielt aufgrund einer Überschwungshandlung die rote Karte nachdem er zuvor von einem Wickede Spieler provoziert wurde. Früh in der ersten Hälfte lief man also in Unterzahl bereits einem 0:1 hinterher.

Zur Halbzeit kam der zuletzt angeschlagene Murat Yildirim in die Partie um die Partie noch einmal zu drehen. Es dauerte dann nur etwas mehr als zehn Minuten ehe dieser zum 1:1 Ausgleich traf. Nun war die Truppe um Beilfuß und Polk hungrig auf den Dreier. Spätestens mit der Einwechslung von Philipp Dragicevic war die Marschrichtung klar: Alles für den Auswärtssieg!

In der 70. Minute war es der inzwischen als Kapitän spielende Philipp Severich, welcher eine unübersichtliche Situation am Strafraum der Gastgeber nutzte, um aus kurzer Distanz zum 1:2 Führungstreffer zu treffen.

Inzwischen merkte man der Hordeler Mannschaft die Energieleistung an und die Dortmunder versuchten es nun mit hohen Bällen und Distanzschüssen. Letzteres führte dann fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit zum enttäuschenden 2:2-Ausgleich.

Am Ende ist es also lediglich ein Punkt, der für die Tabelle erst einmal Stillstand bedeutet.

Aufstellung

N’Diaye, Erdelt (46. Yildirim), P. Polk, Schürmann (63. Dragicevic), M. Polk, Kordt, Severich, Beilfuß, Mehmetoglou (25. Zimmermann), Opiola, Otibo (87. Stemmermann)

Bank

Zimmermann, Köhler, Weißbohn, Denz, Erdmann, Dragicevic, Yildirim, Stemmermann

Tore

0:1 ’24 Schürmann (Eigentor)

1:1 ’58 Yildirim

1:2 ’70 Severich

2:2 ’85 Heinings (Westfalia Wickede)

Auswärts im Dortmunder Osten

Foto © Katja Pieper

Nächster Stopp: Pappelstadion!

Am Sonntag reist die Mannschaft zum Auswärtsspiel bei Westfalia Wickede. Die Ursprüngliche Heimpartie wurde aufgrund der Umbaumaßnahmen nach Dortmund verlegt.

Unsere Hordeler Mannschaft ist gewillt, das Pokal-Aus schnell vergessen zu machen und strebt gleichzeitig an, die Positivserie in der Liga auszubauen.

Die Dortmunder sind allerdings ebenfalls gefragt, denn in einer äußerst engen zweiten Tabellenhälfte hilft jeder Punkt um sich aus der gefährlichen Zone zu befreien.

Es ist also alles angerichtet für ein spannendes Spiel.

Wer unser Team live vor Ort unterstützen möchte:

Spielort Pappelstadion, Fränkischer Friedhof 75, 44319 Dortmund
Anstoßzeit 15:00 Uhr
Schiedsrichter Selim Erk (SpVg Arminia Holsterhausen)
Assistenten Marvin Lübek (ASC Leone), Semih Üstünkul (Firtinaspor Wanne)
Spielkleidung Weiß

Pokalpleite am Mittwochabend

Foto: Rainer Raffalski

Nach einer unterdurchschnittlichen Leistung verlor man mit 1:0 beim SuS Wilhelmshöhe und scheidet somit bereits früh im Pokal-Wettbewerb aus.

Es war ein Spiel unter schwierigen Voraussetzungen, nach den zuletzt sehr intensiven Spielen in der Liga fehlte u.a. der Torjäger Murat Yildirim aber auch erfahrene Spieler wie Hilal Ali Khan, Philipp Severich und Timo Erdmann standen nicht zur Verfügung. Spielertrainer Pascal Beilfuß war zu allem Überfluss verletzt und konnte nur von der Seitenlinie helfen.

Die einzige erfreuliche Nachricht am Mittwochabend war, dass mit Dogan Mehmetoglou, Robin Tanju, Laurenz Kegel und Nils Scheele gleich vier aktuelle A-Jugendliche im Aufgebot standen. Letztere beiden feierten zudem ihr Debüt bei den Senioren. Im bisherigen Verlauf der Saison haben somit bereits fünf Spieler aus dem Team von Thomas Stillitano in der Westfalenligamannschaft debütiert.

Aufstellung
Zimmermann, P. Polk, Otibo, Köhler, Erdelt, Schürmann, Weißbohn (77. Scheele), Denz (61. Kegel), Mehmetoglou (40. M. Polk), Dragicevic (46. Opiola), Stemmermann

Bank
N’Diaye, Kegel, Opiola, Treffner, Scheele, M. Polk, Tanju

Tore
1:0 ’5 Daniel Margiela (SuS Wilhelmshöhe)

Als nächstes steht nun das Ligaspiel gegen Westfalia Wickede an. Aufgrund der ursprünglich geplanten Umbaumaßnahmen im Stadion an der Hordeler Heide wurde das Heimrecht dieser Partie getauscht, sodass die Partie im Dortmunder Pappelstadion stattfinden wird.
Eines ist jedoch klar: Die Mannschaft muss Sonntag wieder ein anderes Gesicht zeigen um die Serie von sechs Spielen ohne Niederlage auszubauen.

Wer Opiola, Otibo & Co. unterstützen möchte ist herzlich eingeladen uns in den Dortmunder Osten zu begleiten. Die Partie wird um 15:00 Uhr angepfiffen.

Trainer für den Grundlagen- und Aufbaubereich gesucht

Wir suchen zur Unterstützung unserer Nachwuchsmannschaften im Grundlagen- und Aufbaubereich Trainer die unserem Motto “Respektvoll, Fair & Ambitioniert” werden.

Deine Aufgaben
▫️ Trainingsplanung & Durchführung
▫️ Teilnahme an internen & externen Weiterbildungen
▫️ Talentsichtung im Raum Bochum
▫️ Pflege der Vereinsdatenbank

Dein Profil
▫️ Du bist ein Teamplayer
▫️ Du hast ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
▫️ Du bist flexibel und zuverlässig

Das bieten wir dir
▫️ Zusammenarbeit in einem jungen und dynamischen Trainer Kollegium
▫️ Wir bieten dir die Möglichkeit in einem leistungsorientierten Verein zu arbeiten
▫️ Wir unterstützen dich bei dem Erwerb deiner nächsten Trainerlizenz
▫️ Deine gute Arbeit soll auch entlohnt werden
▫️ Aufstiegschancen (Du kannst dich jederzeit für höhere Aufgaben empfehlen)

Du bist interessiert?
Dann kontaktiere uns ganz einfach & unkompliziert mit ein paar Informationen über deine sportliche Laufbahn.

Remis in Schüren – Späte Aufholjagd beschert uns einen Punkt

Foto © Katja Pieper

Die Mannschaft fuhr, dank zweier Siege in Folge und sogar fünf Spielen in denen man ungeschlagen blieb, mit einer breiten Brust in den Dortmunder Südosten zum BSV Schüren

Die Partie nahm zunächst einen guten Lauf, denn in der ersten Viertelstunde kontrollierte die Jungs um Patrick Polk das Spiel und gaben den Takt an. Leider blieb diese Drangphase jedoch ohne merkliche Torszenen. In der Folge stellten die Gastgeber das Spiel, mit einer Standardsituation auf den Kopf und gingen mit 1:0 in Führung. Die Hordeler Mannschaft wirkte kurze Zeit geschockt und brauchte einige Minuten um sich wieder zu fangen. Mit dem Rückstand ging es jedoch in die Kabinen.

Die zweite Hälfte war nahezu ein Ebenbild der Anfangsviertelstunde. Wieder starteten die in grün gekleideten Hordeler druckvoll. Doch es passierte wieder: Die Dortmunder treffen und erhöhen auf 2:0.

Es machte den Anschein, als könnte man dem Spiel keine Wendung mehr geben. In der 78. Minute war es dann einmal mehr Murat Yildirim der mit einer spektakulären Einzelaktion im Strafraum durch einen sehenswerten Heber auf 2:1 verkürzte.

Jetzt warf man noch einmal alles rein. Mit Yildirim, Otibo, Denz, Mehmetoglou und Dragicevic standen zum Schluss gleich fünf Stürmer auf dem Platz. Der Mut wurde dann noch belohnt. Ein starker Verlagerungsball von Pascal Beilfuß leitete den Angriff über Leander Denz ein, der sich zunächst nicht durchsetzen konnte dann aber doch noch flanken kann. In der Mitte wartete Adolf Otibo und netzte per Kopf zum 2:2.

Wow! Die ca. 50 mitgereisten Hordeler Fans sahen eine spannende Schlussphase und eine Mannschaft die sich bis zur letzten Minute wehrte. Nun ist man inzwischen sechs Spiele am Stück ohne Niederlage.

Lange Zeit zum Durchatmen gibt es allerdings nicht, denn bereits am Mittwoch Abend wartet in der 3. Runde des Moritz Fiege Cups mit der SuS Wilhelmshöhe die nächste Aufgabe auf Opiola, Erdelt & Co.

Aufstellung
N’Diaye, P. Polk, Yildirim, Ali Khan, Otibo, Kordt (84. Denz), Erdelt, Weißbohn (58. Mehmetoglou), Opiola, Severich (65. Dragicevic), Stemmermann (46. Beilfuß)

Bank
Beilfuß, Köhler, Zimmermann, Denz, Mehmetoglou, Dragicevic

Tore
1:0 ’21 Jonas Schneck (BSV Schüren)
2:0 ’64 Jonas Schneck (BSV Schüren)
1:2 ’78 Murat Yildirim
2:2 ’85 Adolf Otibo

Das ganze Spiel in völler Länge seht ihr hier:

Mit Rückenwind nach Schüren

Bild © Katja Pieper

Am Sonntag geht es für unsere 1. Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Schüren.

Die Schürener zogen am vergangenen Spieltag mit 0:3 gegen die SC Neheim den Kürzeren. In der Abwehr des BSV Schüren greift hinsichtlich der 17 Gegentreffer noch nicht jedes Rädchen ins andere. Die Offensive hingegen zeigt sich mit 14 Toren treffsicher. Die Mannschaft von Arthur Matlik steht aktuell auf Tabellenplatz 13.

Unsere Hordeler Mannschaft mit zuletzt 2 Auswärtssiegen in Folge (0:3 gegen YEG Hassel / 0:2 gegen SC Neheim) will weiter auf fremden Platz nachlegen.

Die Hintermannschaft ist das Prunkstück der Hordeler Elf. Insgesamt erst 5 Gegentreffer sprechen für sich. Darauf lässt sich aufbauen!

Im offensiven Hordeler Mittelfeld und im Sturm läuft es immer besser zusammen, auch dank unseres Spielers Murat Yildirim, der sich seit Wochen in Glanzform befindet.

Von dem aktuell 3. Tabellenplatz lässt sich aber keiner im Hordeler Team blenden. Jeder weiß, dass der nächste Auswärtssieg nur über volles Engagement und Leidenschaft geholt werden kann.

Die Vorzeichen versprechen mal wieder ein spannendes und kampfbetontes Spiel.

Wer unser Team live vor Ort unterstützen möchte:

Spielort Kunstrasenplatz, Sportplatz Schüren, Schürener Str. 47 a, 44269 Dortmund
Anstoßzeit 15:00 Uhr
Schiedsrichter Nikolai Mester (TuS Rumbeck)
Assistenten Jannik Jaschewski (SuS Westenfeld), Uwe Müller (TuS Sundern)
Spielkleidung Weiß

Heimsieg über FSV Gerlingen

Foto © Katja Pieper

Mit der gleichen Startelf wie in der Vorwoche begannen die Grün-Weißen die Partie gegen den FSV Gerlingen. Trotz holprigen Start in die Partie ging man durch den verwandelten Strafstoß von Murat Yildirim in der 5. Minute früh in Führung. In der Folge ging es heiß her und beide Mannschaften kamen zu Möglichkeiten. Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnte erneut der 18-jährige Dogan Mehmetoglou auf 2:0 erhöhen.

In der zweiten Hälfte sahen die knapp 200 Zuschauer ein zerfahrenes Spiel. Das Team von Beilfuß & Polk versäumte lange, der Partie mit einem dritten Treffer den Deckel aufzusetzen. Erst in der Nachspielzeit trifft Murat Yildirim erneut vom Elfmeterpunkt nachdem Hilal Ali Khan zuvor im Strafraum zu Fall gebracht wurde.

Es war, wie zuvor angekündigt, das vorerst letzte Spiel im Stadion an der Hordeler Heide. In den kommenden Wochen wird nun eine neue Spielfläche verlegt. Die anstehenden Ligaspiele werden allesamt auswärts ausgetragen. Das nächste geplante Heimspiel findet am 28. November gegen SpVg. Hagen 1911 statt.

Bis dahin freuen wir uns auf zahlreiche Unterstützung bei den Auswärtspartien.

Aufstellung

Zimmermann, Erdelt, P. Polk, Schürmann, M. Polk, Severich, Kordt, Ali Khan, Yildirim, Mehmetoglou, Otibo

Bank

N’Diaye, Köhler, Weißbohn, Denz, Stemmermann, Dragicevic, Beilfuß, Opiola

Tore

1:0 ’5 Murat Yildirim

2:0 ’44 Dogan Mehmetoglou

3:0 ’90+1 Murat Yildirim

FSV Gerlingen zu Gast

Foto © Katja Pieper

Am Sonntag steht “Der letzte Tanz” an. Zumindest in Bezug auf die Spielfläche im Stadion an der Hordeler Heide, denn diese wird ab der nächsten Woche ausgetauscht. Es ist also das letzte Spiel von Dragicevic, Erdelt & Co. auf dem inzwischen über 10 Jahre alten Kunstrasenbelag.

Der Gegner FSV Gerlingen hat aus den letzten drei Spielen nur einen Punkt erspielt und ist dementsprechend motiviert gegen die Mannschaft von Patrick Polk und Pascal Beilfuß.
Die beiden Jungtrainer hingegen wollen mit ihrer Mannschaft den Aufwärtstrend fortsetzen und an die ansprechende Leistung aus dem Neheim-Spiel anknüpfen.

Wir freuen uns auch diesmal wieder über viele Besucher aus den Grün-Weißen-Reihen. Für Verpflegung ist, wie immer, gesorgt und natürlich auch für guten Fussball!

Spielort Hordeler Heide Stadion, Hordeler Heide 189 44793 Bochum

Anstoßzeit 15:00 Uhr

Schiedsrichter Sebastian Strube

Assistenten Christian Naskrent & Adrian Mazurkiewicz

Spielkleidung Weiß/Grün

Mit ansprechender Leistung zum Auswärtssieg in Neheim

Foto © David Drews

Das von Patrick Polk & Pascal Beilfuß hochmotivierte Team startet gut in das Spiel und übernimmt von Beginn an das Kommando. Die Gastgeber zeigten sich sehr zurückhaltend und schienen lediglich auf Umschalt-Momente aus zu sein. Der viele Ballbesitz stärkte die, auch heute wieder mit vielen jungen Spielern gespickte, Hordeler-Mannschaft. Bereits in der ersten Hälfte lag der Führungstreffer in der Luft, einzig der letzte Punch fehlte.

Im zweiten Abschnitt zeigten sich die Grün-Weißen weiter hungrig und arbeiteten akribisch. In der 61. Minute verwandelt Murat Yildirim den fälligen Strafstoß nachdem der Neheimer Verteidiger zuvor Adolf Otibo im Strafraum zu Fall brachte. Die Führung war zu dem Zeitpunkt hochverdient. Jetzt spielten die Hordeler Powerplay und das mit Erfolg, denn nur drei Minuten später netzt der erst 18 jährige Dogan Mehmetoglou aus kurzer Distanz zum 0:2 ein.

In der Folge hat der Gastgeber noch einmal alles versucht und dabei mehrere Kontersituationen zugelassen. Leander Denz, der genesende Phillip Dragicevic ließen Möglichkeiten zum 0:3 jedoch aus.

Aufstellung
Zimmermann, Erdelt, P. Polk, Schürmann, M. Polk, Severich (83. Köhler), Kordt, Ali Khan, Yildirim (73. Stemmermann), Mehmetoglou (66. Dragicevic), Otibo (77. Denz)

Bank
N’Diaye, Köhler, Weißbohn, Denz, Stemmermann, Dragicevic, Beilfuß

Tore
0:1 ’61 Murat Yildirim
0:2 ’64 Dogan Mehmetoglou

Das ganze Spiel in völler Länge seht ihr hier:

Ein spannendes und kampfbetontes Spiel gegen den SC Neheim

Foto © katigraphy

Am Sonntag geht es für unser Team zum Auswärtsspiel nach Neheim.

Letzte Woche gewann der SC Neheim gegen den YEG Hassel mit 4:1 und verlor danach das Nachholspiel am Mittwoch gegen den TuS Bövinghausen mit 0:2.

Eine schwere aber nicht unlösbare Aufgabe liegt vor unserer Mannschaft, denn der SC Neheim ist zuvor mit 3 Siegen in die Saison gestartet. Aber unser Trainergespann um Patrick Polk und Pascal Beilfuß weiß, was unsere Mannschaft erwartet. Es muss ein Rezept gefunden werden, die bisher sehr kompakt stehende Hintermannschaft der Neheimer in Bedrängnis zu bringen und zeitgleich deren Offensive mit bereits 10 erzielten Toren nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Unsere Hordeler Mannschaft mit zuletzt 2 Siegen und einem Unentschieden tankt von Woche zu Woche mehr Vertrauen und wächst weiter zusammen!

Am Sonntag treffen somit zwei enge Konkurrenten gegeneinander an. Die SC Neheim nimmt mit neun Punkten den 4. Platz ein.

Unsere Hordeler Truppe liegen aber mit nur zwei Punkten weniger auf Platz neun knapp dahinter und können mit einem Sieg an den Neheimer vorbeiziehen.

Die Vorzeichen versprechen ein spannendes und kampfbetontes Spiel. Wer unser Team live vor Ort unterstützen möchte:

Spielort Kunstrasenplatz, Binnerfeldstadion, Binnerfeld 51, 59755 Arnsberg

Anstoßzeit 15:00 Uhr

Schiedsrichter Thorsten Milde

Assistenten Luca-Noél Perschke & Abdülkadir Baycan

Spielkleidung Weiß/Grün